Die Kinder vom Heim "Steaua Sperantei" in Alba Iulia!

Dieses Heim im rumänischen Siebenbürgen unterstützen wir seit nunmehr drei Jahren mit Sachspenden aller Art!

Ein kleines Gruppenfoto von vergangenem Oktober!

Bereit für die Wanderung, die Kinder im Urlaub in den Bergen von Sibenbürgen!

Der Roller darf natürlich nicht fehlen!

Und los gehts durch die Wälder von Siebenbürgen!

Auch Behinderte haben hier einen Platz!

Eine bunt gemischte Truppe!

Der jüngste Bewohner!

Und noch einer der noch nicht zur Schule muss!

Keine Busverbindung und die Bahn hat ihren Betrieb schon vor langer Zeit eingestellt.

Sieht fast nach dörflicher Idyle aus, aber der Schein trügt. Wer hier lebt ist in der untersten Stufe der Gesellschaft Rumäniens angekommen. Die offizielle Arbeitslosigkeit liegt bei über 75%!

Die Lebensbedingungen sind unbeschreiblich, kein fliesendes Wasser, kaum Strom, kein Garnichts. Die Häuser gehören alle dem Staat und müssen von diesem gemietet werden, obwohl die meisten von ihnen Einsturzgefährdet sind! Die Gärten um diese Bruchbuden müssen ebenfalls, wenn sie etwas anbauen wollen, gemietet werden, nur kann sich das hier keiner leisten!

Es leben zur Zeit etwa 1600 Menschen in Nitchidorf, die meisten von ihnen ohne jede Perespektive. Das möchten wir gerne in zusammenarbeit mit anderen Hilfswerken, privaten Spendern und Stiftungen ändern. Jürg Maggi wird im kommenden Juni nach Nitchidorf reisen, um vor Ort abzuklären was am dringensten benötigt wird und wie und mit wem man den Bewohnern zu einem menschenwürdigeren Leben verhelfen kann!

Nitchidorf hat übrigens eine sehr prominente Tochter nämlich Herta Müller. Sie bekam den Literatur Nobelpreis im Jahre 2009 unter anderem für ihre Bücher die ihre Heimat Nitchidorf zum Innhalt haben. Herta Müller wurde 1957 als Tochter von Banater Schwaben in diesem Dorf geboren und übersiedelte 1987 nach Deutschland, wo sie Heute noch lebt und schreibt!

Nitchidorf etwa 35 Kilometer von Timosoara der drittgrössten Stadt Rumäniens entfernt.

Die Literatur Nobelpreis Trägerin von 2009 Herta Müller, aufgewachsen in Nitchidorf!

Auch dieser Hof wird noch bewohnt!

und ein Fussballplatz der seinen Namen nicht verdient!